Änderung der Mitgliedsdaten

Liebe FBG-Mitglieder,

 

bitte teilen Sie uns unbedingt mit, wenn sich Ihre Mitgliedsdaten (Adresse, Telefon, Mail, Flächen) ändern. Wir bekommen von KEINEM Amt oder Notar etc. Informationen über Käufe oder Verkäufe von Waldflächen.

 

Sollte Ihr Wald zertifiziert worden sein, z. B. im Rahmen der Bundeswaldprämie, dann teilen Sie uns dies bitte auch mit. Nur so können wir sicher stellen, nicht gegen die Grundsätze der Zertifizierung zu verstoßen.

Fördermittel für die Beseitigung von Schadholz

Für die Beseitigung von Schadholz können Fördermittel beantragt werden. Die Beantragung kann über die FBG erfolgen.

Nachhaltigkeitsprämie Wald (Bundeswaldprämie)

 Sehr geehrtes FBG-Mitglied,

 

hiermit möchten wir Sie informieren, dass die „Richtlinie zum Erhalt und zur nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder“ im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde:

 

https://www.bundesanzeiger.de/pub/publication/baMPIDKCyblhJaiRQjX/content/baMPIDKCyblhJaiRQjX/BAnz%20AT%2020.11.2020%20B3.pdf?inline.

 

Die Antragstellung ist ab sofort möglich. Voraussetzung für den Erhalt der Prämie ist eine Nachhaltigkeits-Zertifizierung der Waldfläche nach den Programmen PEFC, FSC oder durch ein vergleichbares Zertifikat. Die Zertifizierung kann bis zum 30. September 2021 nachgereicht werden. Eine Auszahlung der Prämie erfolgt, wenn die Zertifizierung vorliegt. Der Antragsteller verpflichtet sich, das Forstzertifikat mindestens 10 Jahre ab dem Zeitpunkt der Auszahlung der Beihilfe zu halten. Bei Unterschreitung der Verpflichtungszeit wird sie anteilig zurückgefordert.

 

Weitere Eckpunkte der Nachhaltigkeitsprämie Wald:

 

  • Die Nachhaltigkeitsprämie beträgt 100 € pro Hektar für PEFC und 120 € pro Hektar für FSC zertifizierte Waldflächen.
  • Die Prämie kann von privaten und kommunalen Waldbesitzenden beantragt werden.
  • Antragsteller müssen mindestens 1 Hektar Waldfläche besitzen.
  • Anträge können natürliche und juristische Personen bis zum 30. Oktober 2021 stellen.
  • Die Gewährung der Prämie erfolgt nach den De-minimis-Regelungen.
  • Die Antragstellung erfolgt in einem Online-Formular auf der Webseite www.bundeswaldpraemie.de.
  • Da es sich um Mittel aus dem Corona-Konjunkturprogramm handelt, muss die Auszahlung der Prämie bis Ende 2021 abgeschlossen sein. Zudem sind die Mittel auf max. 500 Mio. € begrenzt, d. h. die Mittelauszahlung erfolgt nach dem „Windhundprinzip“.

Die Prämie gibt es nur für Flächen, die auch bei der Berufsgenossenschaft gemeldet sind! Als Nachweis ist der letzte Bescheid der BG einzureichen.

 

Wir würden die PEFC-Zertifizierung empfehlen, da hier die Einschränkungen am geringsten sind.

 

Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier:

 

https://pefc.de/fur-waldbesitzer/ablauf-der-zertifizierung/

 

Am rechten Rand der Internetseite finden Sie den Antrag dazu.

 

Die Gebühr für die Zertifizierung beträgt 0,18 €/ha/Jahr zuzüglich Steuer.

 

Unter 50 ha beträgt die Gebühr 5,00 €/Jahr zuzüglich Steuer.

 

 Bei der Antragstellung sind wir Ihnen gern behilflich. Dazu können Sie sich bei uns melden, um einen Termin zu vereinbaren.

 

Download
Prämien-Richtlinie
richtlinie_prämie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 723.6 KB

 

 

(C) Copyright by FBG "Ostkreis Spremberg"